Neues von unseren Freunden

HORDA AZZURO JENA:


Am Sonntag gab es für unsere Freunde wieder ein kleines Highlight in der Saison. Es ging zum FC Magdeburg und damit einen Verein mit einer durchaus interessanten Fanszene sowie Vereinsgeschichte. Früh sammelten sich die Südkurvenaktivisten am Paradiesbahnhof, um gemeinsam nach Magdeburg per Zug zu reisen. Mit dabei im Zugmob auch 15 Vertreter der Südkurve aus München. Die Anreise per Zug gestaltete sich wie üblich und so wurde nach Ankunft in Magdeburg im Corteo zum Stadion gegangen. Dort sammelte sich die Südkurve gemeinsam vor dem Block um diesen gemeinsam zu entern. Ein sehr schöner Augenblick, der den Zusammenhalt der Südkurve gut demonstrierte. Sportlich lief es leider mal wieder nicht so gut für den FCC und so stand es dann auch recht schnell 1:0 für Magdeburg und nach einem sensationellen Torwartfehler auch schon 2:0 nach 24 Minuten. Ein Phänomen wie sich Jena immer wieder in der Tabelle nach oben kämpft um dann in wichtigen Spielen einfach mal richtig schlecht zu spielen. Am Ende hieß es dann 3:0 für Magdeburg und es ging zurück zum Bahnhof. Dort hielt die Polizei dann die Weiterfahrt noch ein wenig auf, um uns dann doch endlich wieder ins Bene Jena fahren zu lassen. Bilder gibt es wie immer unter www.horda-azzuro.de. HA + SM Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

ULTRA‘ SANKT PAULI:


Am Dienstag im Pokal gab es leider nicht die erhoffte Überraschung. Die Borussia aus Dortmund konnte sich mit 3:0 durchsetzen. Einen ausführlichen Bericht zu diesem Spiel gibt es im nächsten Südkurvenbladdl. Auch in der Liga musste man sich zweimal geschlagen geben. Gegen den KSC gab es eine deutliche 0:4 Klatsche. In der Woche davor musste man am ungeliebten Montag bereits eine 1:0 Niederlage in Düsseldorf hinnehmen. Am Samstag geht es nach Nürnberg. Der Absteiger spielt bisher eine überraschend schlechte Saison und steht mit nur 13 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Mit einem Sieg könnte der FCSP die Franken in der Tabelle hinter sich lassen. VORAN FC SANKT PAULI! Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

VfL BOCHUM:


Nachdem es im Topspiel unter der Woche gegen die Fortuna aus Düsseldorf wiederholt vor heimischer Kulisse „nur“ zu einem 1:1 reichte, ging es am darauffolgenden Wochenende zum Aufsteiger nach Heidenheim. Unterstützt von einigen bekannten Gesichtern aus der Südkurve lag der VfL zur Halbzeit bereits mit 0:4 zurück. Am Ende musste man mit einem Resultat von 0:5 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Mund abputzen, weiter geht’s!
Vergangenes Wochenende stand der VfL dann, am Freitagabend, dem verhassten FCN im Ruhrstadion gegenüber. Aufgrund der Spielpaarung ließen sich nicht allzu wenige FC Bayern Ultras nicht lumpen und traten den Besuch ins Ruhrgebiet an. Bei leckeren Hot-Dogs und kühlem Fiege vertrieb man sich gemütlich die Zeit, bevor man gemeinsam zum Stadion aufbrach. Das Spiel begann ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit aber konnte der VfL durch Michael Gregoritsch, der einen Standard von Tasaka aus fast unmöglicher Position in die Maschen knallte, in Führung gehen. Die Franken erwischten den besseren Start in die zweite Halbzeit und konnten zehn Minuten nach Wiederanpfiff ausgleichen. In Folge dessen übernahm der VfL das Spielgeschehen und hätte in der Schlussphase, durch einige Torchancen den ersten Heimsieg mehr als verdient gehabt. Am Ende stand es wiederum 1:1 – das bekannte Ergebnis dieser Spielzeit im Ruhrstadion. An dieser Stelle nochmal ein fettes Dankeschön für die entgegengebrachte Gastfreundschaft! Es war, wie immer, eine Ehre an Eurer Seite stehen zu dürfen!
Ebenso noch der Verweis auf die Homepage von Ultras Bochum, die sich momentan im Aufbau befindet. Fotos von den Spielen findet Ihr, wie gewohnt, auf photomafia-bochum.blogspot.de!
Bayern & der VfL! Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

VfL BOCHUM:


Auswärts in Frankfurt. Nicht bei der Eintracht sondern beim kleinen Lokalrivalen vom FSV. Auf den ersten Blick also nicht der Kracher. An diesem Tag dann aber doch. Der Tag der Bochumer begann um 06:00 Uhr am Hauptbahnhof, um den Weg nach Hessen per Wochenendticket zurückzulegen. Im Vorfeld wurde der neue Ostkurven-Fischerhut groß verkauft, um dem Gästeblock ein geschlossenes Bild zu verpassen. Zudem gab es noch eine Aktion zum Materialverbot an diesem Tag. Mittels Spruchband aus T-Shirts („MATERIALVERBOTEN FEUER MACHEN“), weißem Rauch, hunderten blau-weißen Luftballons und einigen Schwenkern machte man klar, was diese sinnlosen Verbote bringen. Guter Auftakt könnte man sagen, aber es sollte noch viel besser werden. Die gute Serie sollte auch beim FSV nicht reißen. Durch Tore von Losilla (30.), Gregoritsch (57.), Terodde (64., 78.) und Sestak (84.) konnte der VfL einen 5:1 Kantersieg hinlegen und somit die Tabellenführung der 2. Bundesliga übernehmen. Inzwischen sollte auch schon das Heimspiel am Donnerstag gegen die Fortuna aus Düsseldorf gelaufen sein. Allerdings macht uns der Redaktionsschluss einen Strich durch die Rechnung, sodass ihr einfach im nächsten SKB lesen könnt, wie sich Bochum geschlagen hat. Zu guter Letzt wollen wir Euch noch mal die Facebookseite („Blick in die Kurve“) von Ultras Bochum ans Herz legen. Wenn Ihr aktuelle Infos rund um die Bochumer Ostkurve haben wollt, seid Ihr hier genau richtig. Zum Beispiel ist aktuell eine sehr ausführliche Stellungnahme zum Spiel bei Red Bull Leipzig veröffentlicht worden. Schaut´s Euch an. Bilder vom Spiel beim FSV Frankfurt gibt es wie gehabt unter photomafia-bochum.blogspot.de.
Bayern und der VfL! Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

ULTRA‘ SANKT PAULI:


Sonntag 13:30 Uhr FC St. Pauli gegen die Blauen. Für unsere Freunde vom FCSP, die uns am Samstag beim Heimspiel gegen Stuttgart unterstützten, hieß das direkt nach dem Spiel in Fröttmaning auf die Autobahn und mit Vollgas Richtung Hamburg. Danke für Euren Besuch! Selbstverständlich machten sich auch einige FC Bayern Ultras auf den Weg. Direkt nach dem Spiel oder im Laufe der Nacht. Rechtzeitig zu einem mehr als reichhaltigen Frühstück mit unseren Freunden hatten sich alle im Viertel eingefunden. Mehr als satt ging es dann Richtung Stadion. Danke auch nochmal an dieser Stelle für die mal wieder entgegengebrachte Gastfreundschaft. Zum Einlaufen der Mannschaften gab es eine kleine Choreo. Leider aus einem sehr traurigen Anlass. Bereits einige Tage vor dem letzten Auswärtsspiel in Fürth erreichte unsere Freunde die traurige Nachricht, dass Michel, Miglied beim Fanclub Breitseite und langjähriger aktiver Fan des FCSP, sich das Leben genommen hat. Unser Beileid gilt seinen Angehörigen und seinen Freunden. Beim Heimspiel gegen Manchester City drückten auch wir unsere Anteilnahme in Form eines Spruchbandes aus. Ruhe in Frieden, Michel. Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

VfL BOCHUM:


Aufgrund von zeitlichen Engpässen des Schreiberlings musste der Bochum-Teil in der letzten Ausgabe des Südkurvenbladdls leider ausfallen. Dieser wird in der heutigen Ausgabe aber natürlich nachgeholt. Vor 16.307 Zuschauern trat der VfL am 25. August 2014 im Ruhrstadion gegen Union Berlin an. Da das Spiel mit 1:1 Remis endete wollen wir Euch hier Beschreibungen von einzelnen Spielszenen ersparen, auch wenn das Spiel im gesamten recht spannend und ausgeglichen war. Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

ULTRA‘ SANKT PAULI:


Am 2. Spieltag ging es für Sankt Pauli nach Aalen. Leider am Freitag Abend. Viele Braun-Weiße dürfte das wieder einen Urlaubstag gekostet haben. Die anwesenden FC Bayern-Ultras hätten vorher aufgrund der kurzen Anreise vermutlich teilweise sogar einen normalen Arbeitstag absolvieren könnnen. Taten sie aber nicht, stattdessen wurde zusammen mit den Freunden ein entspannter Nachmittag an einem Badesee verbracht. Das Spiel dann leider eine große Entäuschung. Am Ende stand eine 0:2 Niederlage zu Buche. Sicher alles andere als ein guter Saisonstart für den FCSP.
Eine Woche später ging es in der ersten DFB-Pokal-Runde nach Rathenow. Nach den schwachen Spielen zuvor und aufgrund der fast schon traditionell schlechten Leistung in der ersten Pokalrunde, fuhren viele eher verhalten optimistisch in die ländliche Provinz 70 Kilometer westlich von Berlin. Doch letztendlich reichte es doch zu einem nie gefährdeten 3:1-Sieg und dem Einzug in Pokalrunde zwei. Auch auf den Rängen steigerte man sich im Gegensatz zum Aalen-Spiel deutlich. Ein starker Auftritt auf den wenigen Stufen der kleine Tribüne. Selbstverständlich wurden unsere Freunde auch bei diesem Spiel wieder von mehreren Ultras aus München unterstützt.
Am 3. Spieltag empfängt St. Pauli zuhause den SV Sandhausen. Leider wie unser Spiel am Freitag. Hoffen wir auf den ersten Dreier der noch jungen Zweitligasaison. Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

ULTRA‘ SANKT PAULI:


Zum ersten Saisonspiel trat Sankt Pauli am Millerntor gegen Ingolstadt an. Initiiert durch Ultrà Sankt Pauli traf sich die Südkurve auf einer Wiese am „Michel“, um die neue Spielzeit entspannt in cooler Atmosphäre mit Grillen und Getränken einzuläuten. Per Corteo ging es am Hafen entlang zum Stadion, wo gemeinsam die Südkurve betreten wurde.
Das später nicht wirklich ansehnliche Spiel wurde von USP mit einer coolen Choreo begonnen. Für die Mannschaft reichte es an diesem Samstag Nachmittag (leider ist auch das erwähnenswert) nur zu einem 1:1. Alles in allem war es für die 11 anwesenden FC Bayern Ultras, wie immer ein schöner Tag in Hamburg, hierfür wieder einmal ‚Grazie USP!‘. Zum Abschluss noch Grüße an einen Freund, der das Spiel seines FCSP leider im Krankenhaus verfolgen musste. Du hast gefehlt!
Bilder vom Tag könnt Ihr Euch wie immer unter usp.stpaulifans.de anschauen!
Die ganze Kurve singt und tanzt für Dich – Forza Sankt Pauli! Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

ULTRA‘ SANKT PAULI:


Am letzten Spieltag gabs nochmal ein 2:2 gegen Erzgebirge Aue. Das Spiel war an diesem Tag aber eher Nebensache. Im Mittelpunkt stand der Abschied von Fabian Boll, der seine Karriere beenden wird und an diesem Tag sein letztes Spiel für die Braun-Weißen absolvierte. Für ihn gabs vor dem Spiel dann auch eine extra Choreografie und jede Menge Plakate und Spruchbänder. Die emotionalen Szenen nach dem Spiel gibt dieses Video sehr schön wieder: Weiterlesen

Neues von unseren Freunden

VfL BOCHUM:


Nach unserem Spiel in Hamburg sollte es noch ein besonderes Schmankerl zum Abschluss des Wochenendes geben. Der VfL Bochum bei den Blauen. Hierzu organisierte die Bochumer Fanszene schon seit langem einen Sonderzug nach München. Auch wir durften uns glücklich schätzen, mitfahren zu dürfen und so machte sich direkt nach dem Spiel in Hamburg eine Busbesatzung auf Richtung Ruhrpott. Gut 45 Minuten vor Abfahrt kam der Bus am Bochumer Hauptbahnhof an. Schnell alle begrüßt, mit dem nötigsten Proviant eingedeckt und ab in die alte, aber sehr gemütliche Eisenbahn. Die anschließende 8-stündige Fahrt kann man als äußerst gelungen betrachten. Auf Details aus dem Sambawagen oder den 6er-Abteils wird an dieser Stelle bewusst verzichtet ;). In München erwartete uns dann ein martialisches Polizeiaufgebot, was uns ohne große Vorkommnisse zum Chinesischen Turm begleitete, welcher im Vorfeld als Treffpunkt für alle Bochumer ausgerufen wurde. Nach und nach füllte sich der Biergarten mit vielen VfL-Fans und auch einigen Gesichtern aus unserer Südkurve. Um die Mittagszeit brach der Tross Richtung Fröttmaning auf, wo man die letzten Meter zum Stadion zu Fuß bewältigte. Am Eingang angekommen, hieß es dann, dass alle Fahnen zu lang sind, bereits drei Trommeln im Stadion wären und das Megaphon sowieso verboten ist. Am Ende war dann bis auf das Megaphon doch alles im Gästeblock. Zum Einlaufen der Mannschaften gab es eine Aktion, bestehend aus einer überdimensionalen Nachbildung des Oldschool-Freundschaftsschals und einer Menge blauen und roten Rauch. Top Aktion! Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Das blaue Pack gewinnt mit 2:0. Aufgrund der Niederlage von Dresden ist der Klassenerhalt aber trotzdem endgültig gesichert. Nach dem Spiel fuhren einige der anwesenden Roten noch mit zum Ostbahnhof, um den Sonderzughaufen zu verabschieden. Abschließend noch ein großes Dankeschön für die geniale Sonderzugfahrt, die super Verpflegung unterwegs und einen riesigen Tag in München! Bilder von dem gesamten Tag gibt es wieder unter photomafia-bochum.blogspot.de . Im letzten Saisonspiel wird der VfL den Karlsruher SC zu Gast haben. Das Spiel findet wieder am Sonntag um 15:30 Uhr statt.
Bayern und der VfL!
Weiterlesen