ProFans Ticketpreis Köln und London

Am Samstag steht die Begegnung gegen den FC im Müngersdorfer Stadion auf dem Spielplan.

Letzte Saison kostete der Stehplatz, wie bereits in den Saisons 2009/2010 bis 2011/2012, bevor sich der FC für ein kurzzeitiges Intermezzo in Liga 2 verabschieden musste, 16,00 Euro. Preislich hat sich hier zur aktuellen Saison nichts verändert. Der Stehplatz kostet auch in dieser Saison 16,00 Euro.Auf den Stehplätzen wird dabei von Seiten des FC auch in der Saison 2016/2017 weiterhin vorbildlicherweise auf jegliche Topspielzuschläge verzichtet.

Auch auf den Sitzplätzen im Gästeblock gab es preislich, im Gegensatz zur letzten Saison, keine Veränderung. Die Karte kostet hier wie bereits in der Saison 2015/2016 weiterhin 37,00 Euro. Der Sitzplatzpreis setzt sich dabei auch diesmal aus dem Kartenpreis in Höhe von 31,00 Euro und einen 6,00 Euro teuren Topspielzuschlag zusammen. Der Topspielzuschlag bleibt uns folglich auch in dieser Saison leider erhalten. 2014/2015 kostete der Gästesitzplatz 34,00 Euro. Der Anteil des Topspielzuschlages betrug 5,00 Euro. Weiterlesen

FC Bayern – Arsenal FC 5:1

Ist das hier jetzt schon die Stelle, an der man einen beliebigen „Hard Brexit“-Witz einfügt, oder muss man sich dafür noch bis zum Rückspiel gedulden?

Nach spielerisch mageren Wochen bescherten uns die Fußballer in den rot-weißen Trikots mal wieder eine europäische Sternstunde. Hätte man nach dem unberechtigten Elfmeter und Ausgleichstreffer für Arsenal auch noch damit rechnen können, dass das Spiel nach starker Anfangsphase von uns nochmal kippt, zerlegten wir die Gunners in der zweiten Halbzeit durch 3 Tore innerhalb von 10 Minuten. Auch wenn die Kanoniere heute sicherlich nicht nur wegen unserer eigenen Leistung kein Gegner auf Augenhöhe waren, war das doch durchaus mal wieder ein Ausrufezeichen, das da gesendet wurde. Zumindest zeigt es deutlich, dass man das Potential der Mannschaft nicht an den letzten Ligaspielen messen darf und Ancelotti eben nicht Woche für Woche Perfektion verlangt, sondern zufrieden ist, wenn im Schnitt genügend Punkte für die Meisterschaft eingefahren und die Feuerwerke bei den wichtigen Spielen abgebrannt werden. Weiterlesen

FC Bayern – Arsenal FC 5:1

Zumindest den Namen nach das Topspiel in dieser Gruppenphase, weshalb man eigentlich von wenigen verfallenen Jahreskarten ausgehen dürfte. In der Südkurve klafften trotzdem wieder ordentliche Löcher. Der eine empfindet das vielleicht als Segen und sieht gegenüber den etwas deutlich kuschligeren Verhältnissen bei Bundesligaspielen den Vorteil, dass mit ein wenig mehr Bewegungsfreiheit auch ein bisschen mehr Dynamik in die Kurve kommt. Wie schon beim ersten Spiel gegen Dinamo Zagreb war im weiten Rund von Europapokalfieber nicht viel zu spüren. Vielleicht liegt es daran, dass die freie Platzwahl im internationalen Wettbewerb nicht zum Tragen kommt, vielleicht saufen die Leute nach dem Arbeitstag lieber ein paar alkoholfreie Bier, vielleicht stimmt’s auch einfach, dass Heimspiele im Europapokal noch nie unsere Paradedisziplin waren und es nur verschwendete Energie ist, sich den Kopf darüber zu zerbrechen.
In jedem Fall wurde von Beobachtern auf den Tribünen angemerkt, dass Arsenal von den letzten drei Heimspielen wohl das schlechteste der Kurve gewesen sei. Und Dortmund und Köln waren ja jetzt allgemein nicht so der Bringer.
Weiterlesen

Arsenal FC – FC Bayern 2:0

Topf zwei hielt dieses Jahr eigentlich kein Los bereit, das die Fanherzen höher schlagen ließ. Atlético wäre ganz nett gewesen, der Rest aber alles alte Bekannte, die man mehr als zu Genüge besucht hat. Mit entsprechender Gleichgültigkeit wurde Arsenal als Los akzeptiert – immerhin nicht so weit und jede Menge Billigflieger. Schlucken musste man dann allerdings, als man sich zum ersten Mal Gedanken über die Eintrittspreise machte. Arsenal ist grundsätzlich die teuerste Adresse in England und beim derzeitigen Wechselkurs schlägt das im Euro-Geldbeutel nochmal stärker ein. Noch vor der Veröffentlichung der endgültigen Eintrittspreise war deshalb klar, dass wir uns in irgendeiner Form aktiv mit der momentanen Preistreiberei in den europäischen Wettbewerben (bzw. in manchen Ländern grundsätzlich) auseinandersetzen mussten.
Weiterlesen

FC Bayern – Arsenal FC 1:1

Heute kann man mal eins vorneweg schieben: Es war schon echt erbärmlich, wie schlecht die Südkurve heute besucht war. Wenn wir selbst unterwegs sind, denken wir uns doch auch oft, „Oida, hier ist ja gar nichts mehr los. So eine lahme Heimkurve.“ Ist die Heimspielstimmung nicht das Aushängeschild einer Fanszene? Klar, die Karten sind sehr teuer. Klar, die Sache mit dem Blockzugang ist mehr als nervig. Aber erklärt das wirklich, wieso die Kurve so leer wirkte? Weiterlesen

Arsenal FC – FC Bayern 0:2

Da stehst Du in Marokko auf einem Parkplatz, trinkst ein Bier und bist eigentlich ganz glücklich mit der Welt. Ganz plötzlich hämmert es sich aber dann in Deinen Kopf, dass Du was furchtbares verbrochen haben musst. Wie könnte es sonst sein, dass der Gegner im Achtelfinale wie schon letztes Jahr Arsenal FC heißt. Die Reise hätte auch nach Istanbul oder Athen gehen können. Klar, London ist auch eine wunderschöne Weltstadt, aber das Arsenal-Stadion sicher weder das schönste, noch das stimmungsvollste, noch das billigste der Insel. Und in London war dann doch auch jeder schon x-mal. Weiterlesen

FC Bayern – Arsenal FC 0:2

Nachdem die Rückrunde auf dem Platz ein klein wenig an Schwung verloren, auf den Rängen aber so langsam etwas an Fahrt gewonnen hatte, stand nun das Rückspiel gegen Arsenal an. Ob der guten Ausgangsposition aus dem Hinspiel konnte man sehr gelassen die Esplanade hochspazieren. Schließlich dürften bei niemandem Zweifel am Weiterkommen bestanden haben. Zu dieser grundsätzlichen Entspanntheit, die vor einem Spiel in der KO-Runde ja durchaus etwas Positives hat, gesellte sich noch ein klein wenig Hoffnung, dass wir in der Südkurve bei den Europapokalspielen zur Normalität zurückkehren könnten. Bekanntlich können viele Fans, die in der Bundesliga die Stehtraversen von Block 112/113 bevölkern, aufgrund der verschärften Zugangskontrollen bei Europapokalspielen nicht zu ihren Stammplätzen. Da es sich dabei vor allem um Fans handelt, die aktiv zur Stimmung im Stadion beitragen wollen, hat dies natürlich Auswirkungen auf die Atmosphäre im Stadion, insbesondere da andere Fans mit Zugangsberechtigung zum Block das Spiel dann auch lieber gemeinsam mit ihren Freunden von außerhalb des Blockes verfolgen. Weiterlesen

FC Arsenal – FC Bayern 1:3

LONDON CALLING … Okay, etwas abgedroschen der Slogan vielleicht, vielleicht auch nicht, denn 1. ist „The Clash“ einfach saucool und „London Calling“ ein klasse Song, 2. swingt London immer noch und 3. war der souveräne Auftritt unserer Mannschaft in London ein großer Schritt hin zum Finale in London. LONDON CALLING! Weiterlesen