ProFans Kartenpreis Gladbach

Am Sonntag steht die Partie im „neuen Bökelberg“ auf dem Terminkalender. Bei den Eintrittspreisen kam es hier im Vergleich zur Vorsaison zu Änderungen.

Mit 17,50 Euro kostet der Stehplatz im Gästeblock gegenüber der Saison 2015/2016 nun 50 Cent mehr.
Weiterhin erhebt Borussia Mönchengladbach gestaffelte Zuschläge auf die Eintrittskarten. Bei den Stehplätzen beträgt der Topspielzuschlag nach wie vor 2,50 Euro.

Bei den Sitzplätzen gab es keine preisliche Veränderung zur Vorsaison. Ein Sitzplatz im Oberrang des Gästeblockes kostet dem Topspielzuschlag sei Dank weiterhin 47,50 Euro.

Durch die Einteilung der Begegnungen in vier Kategorien kommen dabei auf den eigentlichen Kartenpreis von 19,90 Euro beinahe 28 Euro an Zuschlägen für uns Bayernfans oben drauf!

Auch die Fans der Mannschaften, die das „Vergnügen“ haben in Kategorie B eingeteilt zu werden zahlen mit 37,50 Euro bereits fast 18 Euro an Zuschlägen. Dazu zählen beispielsweise die Fans von Borussia Dortmund oder auch vom FC Schalke 04.

Die Staffelung der Zuschläge reicht dabei von 7,60 Euro über 17,60 Euro bis hin zu den 27,60 Euro Mehrpreis, die am Sonntag wieder einmal gegen unseren Verein erhoben werden!

Die im Unterrang des Gästeblocks gelegenen Sitzplätze kosten am Sonntag gar 50,50 Euro. Auf den eigentlichen Kartenpreis von 30,50 Euro werden hier Zuschläge von 20,00 Euro erhoben. Bei den oben erwähnten Partien gegen Vereine der „Preiskategorie B“ beträgt der Zuschlag 10,00 Euro.

ProFans Ticketpreis Köln und London

Am Samstag steht die Begegnung gegen den FC im Müngersdorfer Stadion auf dem Spielplan.

Letzte Saison kostete der Stehplatz, wie bereits in den Saisons 2009/2010 bis 2011/2012, bevor sich der FC für ein kurzzeitiges Intermezzo in Liga 2 verabschieden musste, 16,00 Euro. Preislich hat sich hier zur aktuellen Saison nichts verändert. Der Stehplatz kostet auch in dieser Saison 16,00 Euro.Auf den Stehplätzen wird dabei von Seiten des FC auch in der Saison 2016/2017 weiterhin vorbildlicherweise auf jegliche Topspielzuschläge verzichtet.

Auch auf den Sitzplätzen im Gästeblock gab es preislich, im Gegensatz zur letzten Saison, keine Veränderung. Die Karte kostet hier wie bereits in der Saison 2015/2016 weiterhin 37,00 Euro. Der Sitzplatzpreis setzt sich dabei auch diesmal aus dem Kartenpreis in Höhe von 31,00 Euro und einen 6,00 Euro teuren Topspielzuschlag zusammen. Der Topspielzuschlag bleibt uns folglich auch in dieser Saison leider erhalten. 2014/2015 kostete der Gästesitzplatz 34,00 Euro. Der Anteil des Topspielzuschlages betrug 5,00 Euro. Weiterlesen

ProFans Kartenpreis Berlin

Am Samstag steht das Spiel in der Hauptstadt, genauer gesagt im Berliner Olympiastadion, an.

Die Stehplatzkarte kostet für diese Begegnung, wie in der vergangenen Spielzeit 15,00 Euro. Hertha verzichtet weiterhin bewusst auf Zuschläge, sodass wir exakt so viel zahlen wie die Fans aller anderen Bundesligisten. Sehr schön!

Ein nun mittlerweile doch nicht mehr ganz so kleiner Blick zurück zeigt:
In der Vorabstiegssaison 2011/2012 kostete derselbe Platz damals noch ganze 19,00 Euro. In den Saisons 2007/2008 bis 2010/2011 erhöhte die Hertha gar den Preis nochmals auf 21,00 Euro. 15,00 Euro betrug der Preis für einen Stehplatz letztmals vor nun mittlerweile bereits 14 Jahren in der Saison 2003/2004. Stehplatztechnisch also alles im grünen Bereich in Berlin.

Bei den Sitzplätzen im Gästeblock gibt es allerdings weiterhin kein Umdenken bei der Hertha sondern das Gegenteil ist der Fall!

Gab es hier in der letzten Saison immerhin keine Erhöhung, setzt die Hertha dieses Mal noch einen drauf.

Bereits letzte Saison verlangte die Hertha einen Zuschlag von 16,00 Euro auf den eigentlichen Grundpreis von 17,00 Euro. 2016/2017 eskaliert der Topspielzuschlag bei den Sitzplätzen nun völlig. Anstatt 33,00 Euro kostet dieser nun für uns Bayernfans 39,00 Euro. Zuschläge von 19,00 Euro auf einen Karten(grund)preis von 17,00 Euro.

Auf den fast 100 prozentigen Topspielzuschlag in Höhe von 16,00 Euro, den beispielsweise auch die Fans vom BVB am 12. März wieder berappen dürfen setzt die Hertha hier nochmals einen 3,00 Euro teuren „Wir spielen gegen den FC Bayern“ Aufschlag oben drauf.
Eine Woche nach unserer Begegnung kostet dieselbe Karte gegen die SGE aus Frankfurt dann wieder nur 17,00 Euro.

So schön die Konstanz insbesondere auf den Verzicht jeglicher Zuschläge bei den Stehplätzen auch ist, die Preispolitik bei den Sitzplätzen im Gästeblock nun bis zu 112 Prozent an Zuschlägen zu verlangen geht aus der Sicht fairer Preisgestaltung mal gar nicht.

ProFans Kartenpreis Ingolstadt

Am Samstag ist unser FC Bayern in Ingolstadt zu Gast.

Im Vergleich zur letzten Saison wurde der Stehplatz von 12,00 Euro auf 14,00 Euro erhöht. Erfreulicherweise verzichtet allerdings der FCI weiterhin auf Topspielzuschläge jeglicher Art.

Auch bei den Sitzplätzen im Gästeblock gab es im Vergleich zur Saison 2015/2016 eine Erhöhung. Eine Karte kostet nun 26,00 Euro. 2015/2016 betrug der Kartenpreis 22,00 Euro.

Unter dem Strich haben sich zwar sowohl der Stehplatz um 2,00 Euro als auch der Sitzplatz um 4,00 Euro verteuert allerdings bleibt die Preisgestaltung insbesondere durch den Verzicht von Zuschlägen weiterhin fair.

Die teuerste reguläre Eintrittskarte für die Haupttribüne beträgt beispielsweise 44,00 Euro. Erfreulicherweise verzichtet Ingolstadt bei jeglichen Platzkategorien im Stadion auf gegnerabhängige Zuschläge.

ProFans Kartenpreis Bremen

Am Samstag ist der FC Bayern im Bremer Weserstadion zu Gast. Bei den Kartenpreisen gibt es zur letzten Saison zumindest bei den Stehplätzen eine erfreuliche Änderung zu vermelden.

In den letzten sieben Spielzeiten kostete die Stehplatzkarte im Gästeblock, aufgrund eines Topspielzuschlags in Höhe von 4,00 Euro jeweils 16,00 Euro. 2017 verringert sich der Preis auf 15,00 Euro, da Werder Bremen seit dieser Saison auf Zuschläge bei den Stehplätzen verzichtet.
Nach all den Jahren fällt nun auch in Bremen (auf den Stehplätzen) endlich der Topspielzuschlag weg! Einher geht mit dem Wegfall der Topspielzuschläge eine Erhöhung des Grundpreises von 12,00 Euro auf 15,00 Euro.

Auf den Sitzplätzen im Gästeblock prägen allerdings die Zuschläge weiterhin das Bild. Der Preis bleibt hier mit 45,00 Euro genauso teuer wie in den letzten sieben Jahren. 2008/2009 verlangte der SVW nach einer Erhöhung um 22,00 Euro kurzzeitig sogar 55,00 Euro, bevor er sich auf die auch in der Saison 2016/2017 gültigen 45,00 Euro einpendelte.
Damit hat auch der fünfzig prozentige Topspielzuschlag in Höhe von 15,00 Euro auf den Sitzplätzen weiterhin Bestand. Zu den Partien der „Spielkategorie B“ beträgt die Differenz immer noch 5,00 Euro.

ProFans Kartenpreis Darmstadt

Bei den Kartenpreisen im Stadion am Böllenfalltor gibt es erfreulicherweise keine preislichen Veränderungen in dieser Saison.
Der Stehplatz kostet weiterhin 15,00 Euro. Ebenso unverändert bleiben auch die Preise für die Sitzplätze im Gästeblock. Wie letzte Saison kostet eine Karte hier 24,00 Euro.
Auch in dieser Saison verzichtet der SV Darmstadt dabei bei allen Plätzen auf Zuschläge jeglicher Art.

Zum Vergleich:
Die normalen Tageskarten für den Bereich außerhalb des Gästeblockes bewegen sich in Darmstadt in einer Preisspanne von 15,00 Euro für die Stehplätze im Kurvenbereich, über 18,00 Euro für den Stehplatzbereich auf der Gegengerade bis 35,00 Euro für die Sitzplätze auf der Nordtribüne.
Die Sitzplätze auf der Haupttribüne werden wie bereits in der Vorsaison weiterhin nicht als Tageskarten vergeben.

ProFans Kartenpreis Mainz

Am Freitag findet das nächste Auswärtsspiel unserer Bayern im Stadion am Europakreisel statt. Wie bereits in den letzten Jahren setzt auch in dieser Saison der FSV seinen Negativtrend in Punkto faire Eintrittspreise weiter fort.

Der Stehplatz im Gästeblock erhöht sich im Vergleich zur vergangenen Saison von 16,50 Euro auf 17,00 Euro. Dabei wurde allerdings nicht der eigentliche Eintrittspreis erhöht, sondern weiter an der Stellschraube der Zuschläge munter gedreht. Letzte Saison erhob der FSV bei den Partien gegen unseren FC Bayern sowie gegen Borussia Dortmund 3,00 Euro an Zuschlägen. Diese Saison betragen die Zuschläge bereits 3,50 Euro.
Bei den Partien gegen die Eintracht aus Frankfurt, Borussia Mönchengladbach sowie gegen Schalke wird ein Zuschlag in Höhe von 2,00 Euro erhoben.

Weiterlesen

ProFans Kartenpreis Dortmund

Am Samstag steht die Begegnung gegen Borussia Dortmund im Westfalenstadion an.

Die Stehplätze im Gästeblock kosten wie bereits in der letzten Saison weiterhin 16,70 Euro. In der Saison 2014/2015 verlangte der BVB 16,40 Euro. Vor drei Jahren lag der Preis bei 16,00 Euro. 2012/2013 kostete die Karte 15,30 Euro.

Zwar wird in Dortmund weiterhin ein 20 prozentiger Topspielzuschlag bei Spielen gegen Bayern und Schalke erhoben, sämtliche Steh- und Sitzplätze im Gästeblock sind allerdings nach wie vor davon ausgenommen.

Vor der Abschaffung dieses Zuschlags lag der Preis für die Stehplatzkarte 2010/2011 bei 17,40 Euro. In der darauffolgenden Saison 2011/2012 „verbilligte“ sich die Karte durch den Wegfall des Zuschlages auf 14,90 Euro.

Eine Preiserhöhung gibt es wie in den vergangenen Jahren geschehen auch wieder bei den Sitzplätzen im Gästeblock. Da in Dortmund der Sitzbereich des Gästeblockes in mehrere Kategorien aufgeteilt ist, werfen wir an dieser Stelle (wie in den letzten Jahren) einen Blick auf die Preisentwicklung der Sitzplätze der Kategorie 5.

Bereits im letzten Jahr stieg der Preis von 36,90 auf 37,30 Euro. Diese Saison kostet die Kategorie 5 der Sitzplatzkarten im Gästeblock 37,70 Euro. 2010/2011 kostete der Sitzplatz durch den mittlerweile nicht mehr erhobenen Topspielzuschlag noch 39,60 Euro. In der darauffolgenden Saison 2011/2012 verringerte sich der Preis zwischenzeitlich auf 33,80 Euro.

Die Preise der vier Kategorien im Gästesitzbereich reichen von 31,20 Euro über 37,70 Euro und 44,90 Euro bis 48,10 Euro.

Seit vier Saisons wird bereits kein Topspielzuschlag in sämtlichen Kategorien des Gästebereichs mehr erhoben.

ProFans Kartenpreis Augsburg

Am Samstag ist unser FC Bayern in Augsburg zu Gast.

Die Stehplätze im Gästeblock kosten dabei wie bereits in den letzten beiden Jahren weiterhin 16,00 Euro. Bis zur Saison 2014/2015 kostete die Karte über mehrere Saisons hinweg 15,00 Euro. Der Topspielzuschlag beträgt dabei im Stehplatzbereich weiterhin 2,00 Euro.

Auch bei den Preisen auf den Sitzplätzen gibt es zu den beiden vorangegangenen Saisons keine Veränderung. Die Sitzplatzkarte bleibt mit 29,00 Euro auf dem Stand der letzten Saison. Die letzte Erhöhung datiert hier ebenfalls aus der Saison 2015/2016. Zuvor lag der Sitzplatzpreis inklusive Topspielzuschlag bei 27,00 Euro. Der Topspielzuschlag beläuft sich nach wie vor auf 4,00 Euro.

Augsburg erhebt Zuschläge bei 5 der 17 Partien. Neben uns sind davon die Fans aus Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbach und Hamburg betroffen. Einzige Änderung hierbei ist, dass nach dem Abstieg des VfB Stuttgart nun auch die Fans des HSV in den mehr als zweifelhaften Genuss des Topspielzuschlages kommen.

ProFans Kartenpreis Frankfurt

Am Samstag steht das Auswärtsspiel unseres FC Bayern im Frankfurter Waldstadion auf dem Terminplan.

Bei den Stehplatzpreisen gibt es erfreulicherweise auch in dieser Saison keine Preisveränderung. Wie bereits seit der Saison 2013/2014 kostet die Karte auch diese Saison weiterhin 15,00 Euro. Ein Topspielzuschlag wird in Frankfurt damit seit nunmehr vier Jahren nicht mehr erhoben. Die Stehplatzkarten befinden sich damit auch dieses Jahr auf dem Preisniveau der Saison 2010/2011.

Bei den Sitzplatzpreisen ist dagegen wie bereits in der letzten Saison auch in der aktuellen Saison eine Preiserhöhung festzustellen. Nachdem es bereits letzte Saison eine Erhöhung der Kartenpreise von 36,00 Euro auf 39,00 Euro gab, verteuert sich der Sitzplatz diese Saison nochmals um einen Euro auf nun 40,00 Euro und dies, obwohl der Kartenpreis (ohne Zuschläge) sogar gesenkt wurde.

Betrug der (Basis)Kartenpreis in Frankfurt ohne Zuschläge bislang 25,00 Euro verringert sich dieser nun auf 23,00 Euro. Dies geschieht durch die Einteilung der Partien in nunmehr fünf statt wie zuvor vier Kategorien, was einer weiteren Zerstückelung und der Erhebung von noch höheren Zuschlägen gleich kommt.

Neu hinzu kommt hier „die Kategorie E“, in der die Karte wie bereits erwähnt nun 23,00 Euro kostet. Damit beträgt der Topspielzuschlag unter anderem gegen unseren FC Bayern nicht mehr wie im letzten Jahr 14,00 Euro sondern nun sogar 17,00 Euro. Je nach Gegner erhebt die SGE nun einen Zuschlag von 2,00 Euro bis hin zu 17,00 Euro.